Für richtiges Deutsch1234

Ersetzen von Buchstaben oder Silben durch ein Apostroph

Es ist ja durchaus üblich (und korrekt), Wörter durch Auslassen von Buchstaben und gleichzeitigem Setzen eines Apostrophs abzukürzen. Mit dem Thema »Apostroph« werde ich mich sicherlich demnächst noch befassen, hier erst einmal eine ganz spezielle Schreib-/Ausdrucksweise mit dem unbestimmten Artikel »ein/eine/einen«. Oft höre (und sehe) ich z.B.: »Ich kauf mir nen Eis!« Dass das ohne Apostroph geschrieben wird, ist schon der eine Fehler. Schlimmer ist aber (m.M.), dass hier ein falscher Artikel eingesetzt wird: 'nen ist die Kurzform von »einen«, und ich kauf' mir doch nicht einen Eis, sondern ein Eis. Somit muss es, richtig abgekürzt, heißen: »Ich kauf' mir'n Eis!« Also: Wenn Abkürzungen, dann »ein= 'n«, »eine= 'ne«, »einen= 'nen«, »eines= 'nes« und »einer= 'ner«.

Das Urteil: gefallen/gefällt

"Aua!" sagt das Urteil, das gefallen ist! Geht natürlich nicht! Ein Urteil ist nicht
gefallen, sondern ein Urteil ist/wird gefällt. Der Richter fällt/fällte ein Urteil. Fällen, fällte, gefällt. Leider immer wieder falsch dargestellt!

Fortsetzung folgt!